Getestet – Berghaus Paclite Pant

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): Ausrüstung | Schreibe den ersten Kommentar! »
Berghaus Paclite Pant

Berghaus Paclite Pant

Erstmal allen noch ein gute Neues Jahr. Wir sind mal wieder sehr pünktlich damit :-).

Die Tage ist die neue Berghaus Paclite Pant bei uns eingeflattert. Die Regenhose von Berghaus erfüllt viele Wünsche, die wir an eine derartige Leichtwanderregenhose haben. Das gute Stück ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt zu bekommen und seit dem unverändert. Ein Fakt der für die Qualität und den Erfolg der Hose spricht. Mit Sicherheit gibt es schon viele Testberichte dazu, aber wir wollen uns nicht darum drücken ein paar Erfahrungen zu dem Klassiker los zu werden.

Hersteller:
Berghaus
Modelname:
Paclite Pant
Lieferumfang:
Regenhose, Aufbewahrungsbeutel
Material:
GoreTEX Paclite
Packmaß (in cm):
ca. 15x15cm
Gewicht:
229 gr. (Größe L mit Beutel)
Link zum Hersteller:
www.berghaus.com
Sonstiges:
Durchgehende 2-Wege-Reißverschluß, verstellbarer Gummizug an der Hüfte

Bewertung

Verarbeitung:
5 von 5 Federn
Komfort:
5 von 5 Federn
Preis:
4 von 5 Federn
Bedienung:
5 von 5 Federn
Durchschnittsbewertung:
5 von 5 Federn

Ausgepackt – der erste Eindruck

Nur eine Hand voll

Nur eine Hand voll

An der Hose gibt es nicht wirklich viel auszupacken. Das erste was man sich eher vornimmt, ist die Hose in den mitgelieferten Packsack zu verstauen um sich davon zu überzeugen, dass die Hose wirklich hinein passt. Und sie passt in das orangengroße Beutelchen! Wir kennen die Hose schon aus zahlreichen Testberichten und Dank unserem Arbeitgeber Bergfreunde.de laufen wir täglich im Lager daran vorbei. Da lässt es sich nicht vermeiden eine Testhose zu bekommen :-).

Dank Zweiwegereissverschluss - die Belüftung

Dank Zweiwegereißverschluss - die Belüftung

 

Any way! Nun zu den weiteren Eindrücken: die Hose hat das GoreTEX Paclite und ist dementsprechend dünn, aber bietet neben dem geringen Gewicht, die erforderliche Robustheit für Outdooreinsätze. Das nervigste an den meisten Regenhosen ist, dass diese keine durchgehenden Reißverschlüsse haben und somit das Einsteigen mit Schuhen fast unmöglich ist, ohne dabei auf Dauer die Innenseite der Hose zu beschädigen. Hier hat die Paclite Pant einen großen Pluspunkt verdient. Der durchgehende Reißverschluss wird einfach komplett geöffnet und man kommt problemlos mit jedem Schuh in die Hose hinein. Auch wenn die Hose atmungsaktiv ist, hilft auch hier der 2-Wege-Reißverschluss, mit der Möglichkeit der guten Belüftung über die Seiten. Es ist sogar möglich diesen komplett zu öffnen und mit nur 2 Druckknöpfen an jeder Beinseite zu fixieren.

Abschließend wäre nur noch ein Wunsch offen. Eine Verstärkung an der Innenseite des Hosenendes wäre eine Überlegung wert, da dieser Bereich unter anderem am meisten im Einsatz beansprucht wird. Aber hier haben sich die Jungs/Mädels wohl gedacht, dass das Gewicht Vorrang hat.

Tested on Tour

Feine Details

Feine Details

In der Praxis soll sich nun zeigen, ob die Hose auch hält was diese verspricht. Wir werden die Hose auf der nächsten Tour dabei haben und auf Herz und Nieren prüfen. Wir werden die Hose mit Sicherheit auch bei längeren Radtouren testen. So lange müsst ihr noch warten. Hier aber schon mal die Vor- und Nachteil der Hose:

 

 

Vorteile:

  • geniales Gewicht
  • kleines Packmaß
  • durchgehender Reißverschluss

Nachteile:

  • keine Verstärkung am Hosenende
  • keine Eingrifftasche

Fazit

Hier hat Berghaus echte Arbeit geleistet und unter Beweis gestellt, dass weniger manchmal doch mehr ist. Uns sind aktuell nicht viele Regenhosen bekannt, die so viel Funktion bei niedrigem Gewicht bieten wie der Paclite Pant. Wir erwarten von der Hose nicht viele Fehler wenn es auf Tour geht und freuen uns scho darauf. Der Regen kann also kommen!

Wasserdichter Reissverschluss

Wasserdichter Reissverschluss

Ein echter Grammfuchser

Ein echter Grammfuchser

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): Ausrüstung | Schreibe den ersten Kommentar! » Schlagworte: , ,
Auch eine Meinung? Sag sie uns!