Felsenland Sagenweg im Pfälzer Wald

Traumsicht Wegelnburg

Traumsicht Wegelnburg

Für Conny und mich war bisher der Pfälzer Wald ein schwarzes Loch auf der Landkarte und wir hatten der Gegend in Sachen Wandern noch keine größere Aufmerksamkeit geschenkt. Man hat gehört, dass es in der Pfalz leckeren Wein und kulinarische regionale Highlights gibt, aber nichts von schönen Wanderrouten. Auf der Suche nach einer Tour für das verlängerte Osterwochenende waren wir auf der Suche nach einer Tour, die von der Heimat schnell zu erreichen ist. Ein Arbeitskollege von mir hatte uns auf die Idee mit dem Pfälzer Wald und dem Felsenland gebracht. Online nach einige Bilder und Informationen zum Felsenland Sagenweg gesucht und fündig geworden. „Platz 1 – Deutschlands schönster Wanderweg des Jahres 2013“ vom Wandermagazin gekürt und Sagengeschichten zu Hauf klingt natürlich verlockend. Aber an Ostern? Ist da nicht zu viel los? Und gefällt es uns dort? Um es heraus zufinden stand nach den ersten positiven Eindrücken fest, da müssen wir hin und die Rundtour machen.

Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | 7 Kommentare »

Watzmanntour übers herbstliche Wochenende

Watzmannüberschreitung

Watzmannüberschreitung

Die Überschreitung des Watzmanngrates, dem Mythosberg in den Alpen, ist schon seit Jahren auf meiner Wunschliste. Kaum ein Berg in den deutschen Alpen zieht die Bergsteiger so sehr in seinen Bann wie der Watzmann. Nach meiner ersten wirklichen längeren Graterfahrung auf dem Hindelanger Klettersteig, wollt ich tourentechnisch meinen Horizont erweitern. Dieses Jahr musst ich da hin: Komme was wolle :-)! Das letzte Wochenende war hierfür wie geschaffen: die Bergwelt glüht ein letztes Mal im Stile des „Indian Summer“ in voller Herbstpracht, die Hütten sind bereits geschlossen, es liegt etwas Schnee im Berg und so sollte der Grat nicht zu überlaufen sein. Arbeitskollege Daniel hatte ich schnell für die Unternehmung begeistern können und so machten wir uns auf zum Königssee. Um eine 2-Tages-Rundtour daraus zu machen, wollen wir nach dem Watzmann über die Sigeretplatte zurück nach Sankt Bartholomä laufen.

Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | 1 Kommentar »

2 Tages Tour im Karwendel

Darf ich vorstellen - das Karwendel

Darf ich vorstellen – das Karwendel

Im Karwendel bin ich bis dato erst einmal unterwegs gewesen. Genauer gesagt mit Till auf unsere ersten Schneeschuhtour in den Alpen. Vor zwei Wochen bin ich mit Arbeitskollege Daniel auf eine Sommerwochenendtour los gezogen. Die Gebirgskette wartet mit 125 Gipfeln über 2000m auf uns. Das Ziel sollten natürlich nicht alle Gipfel sein :-), jedoch wollten wir zwei schöne Tage im Karwendel zu Fuss mit nächtlichem Biwak verbringen. Der eine Teil des Karwendels gehört zu Tirol und der Andere zu Bayern. Richtung Westen warten die schroffen & felsigen Berge und der Osten zeichnet sich durch viel Grün auf dessen Gipfel aus. An landschaftlicher Abwechslung sollte es uns daher nicht mangeln. Wir planten eine Tour zum höchsten Gipfel, Bikkarspitze (2749m) über die Pleisenhütte und Breitgrieskarspitze.
Im Nachblick eine schöne Tour, bei der sich das Karwendel von seiner besten Seite präsentierte, mal abgesehen vom Wetter und der geänderte Tourenplanung für Sonntag…

Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | Schreibe den ersten Kommentar! »

2 Tagestour rund um Oberstdorf

Am Eissee

Am Eissee

Der Winter war lange genug und der Frühling brachte ebenso kühle Temperaturen und somit wurde es Zeit, dass ich mal wieder zu einem Wandertrip in die Berge komme. Das Fernweh ist einfach irgendwann zu groß und die Wettervorhersage war sonnig. Als Begleiter hatte sich ein guter Freund, schimpft sich ebenfalls Hannes :-), als Tourenpartner dazu gesellt. Auch wenn es nur 2 Tage übers Wochenende geworden sind, war der Trip lohnenswert. Geplant war am Samstag in Oberstdorf das Auto abzustellen und  mit der Nebelhornbahn zur 2. Bergstation (Edmund-Probst-Haus) zu fahren um von dort am ersten Tag zum Eissee am Allgäuer Hauptkamm zu laufen. Für Sonntag den Retoureweg übers Dieterbachtal zurück zum Auto zu laufen.

Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | Schreibe den ersten Kommentar! »

Tagestouren durch die Pfunderer Berge

Eisbruggtal

Eisbruggtal

Berge satt, Gletscher, ein Hauch von Italien und viele Wandermöglichkeiten – dafür stehen die Südtiroler Berge. Im Rahmen von unserem Sommerurlaub waren Conny und ich letzten September dort, um einige schöne Tagestouren rund um Pfunders zu machen. Eine tolle Unterkunft auf dem Wegscheiderhof  bei Familie Voggler hatten wir bereits vorher gebucht. Alleine die Anfahrt zu dem Hof verspricht dem Urlauber bereits pure Abgeschiedenheit auf 1480m in Mitten der Bergwelt. Genau das Richtige für uns, um den Alltag hinter uns zu lassen. Die Ferienwohnung ist sehr gepflegt und gut ausgestattet. Man fühlt sich sofort zu hause und lernt die Gastfreundschaft von Gabi & Burkhard mit ihren drei Kids zu schätzen!
Direkt vom Haus weg gehen viele Wanderwege für Tagestouren in die umliegenden Berge und öffnet uns das Tor zu einem Wanderparadies. Geplant haben wir vorher nichts, aber der Blick auf die Topokarte spricht Bände.

Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | Schreibe den ersten Kommentar! »

Allgäuer Hauptkamm – Wochenendtour

Allgäuer Hauptkamm

Allgäuer Hauptkamm

Vor 6 Jahren sind Till und ich bereits den kompletten Allgäuer Hauptkamm abgelaufen und erinnern uns gerne an die Tour. Das letzte Wochenende prophezeite Sonne pur und so bleibt uns Naturburschen nichts anders übrig mit Freund Hannes los zu ziehen und einen Abschnitt davon zu laufen. Geplant ist die Anreise am Freitag Abend mit kulinarischem Grillen an einem der vielen Grillplätze im Lechtal zu beginnen. Den Hauptkamm am ersten Tag von Häselgehr (Lechtal) über das Hermann-von-Barth-Haus anzulaufen und Sonntags den Abschnitt zwischen Kemptner Hütte und Rappenseehütte zu machen.
Der Oktober zeigte sich in den Bergen im herbstlichen Gewand. Über 2500m waren die Berggipfel bereits weiß vom ersten Schnee gezuckert und wir hatten die Wege fast für uns alleine. Eine Kombi, die eine schöne Tour garantiert!
Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | 2 Kommentare »

Ein Wochenende auf dem Hindelanger Klettersteig

Gratabschnitt

Gratabschnitt

Auf meinem Tourenplan war schon längst der Hindelanger Klettersteig überfällig. Till ist zu Hause geblieben und ich bin mit Arbeitskollege Seb und seiner Freundin Christa mit Rucksack los gezogen. Geplant ist unterhalb des Klettersteigs in der Nähe beim Koblatsee zu biwakieren. Wäre da nicht das Problem, dass der Steig an einem schönen Wochenende vermutlich total überlaufen ist. Die perfekte Lösung von meinen zwei Mitstreitern: Wir reisen erst gegen mittag mit dem Auto an, nehmen die Bergbahn bis zum Edmund Probst Haus und laufen anschließend die letzten 300 Hm zur Nebelhornstation. Einstieg gegen 16 Uhr in den Klettersteig und wir haben den ganzen Grat für uns alleine :-). Das ist zumindest der Plan!

Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | 2 Kommentare »

GR20 Korsika – Conca bis Bavella

GR20 auf Korsika

GR20 auf Korsika

Ein Freund und ich haben uns für dieses Jahr den südlichen Teil des GR20 auf Korsika von Conca bis nach Vizzavona als größere Tour vorgenommen. Zum Einlaufen waren wir  im Mai bereits gemeinsam auf dem Schluchtensteig im Schwarzwald unterwegs. Geplant war die Strecke in 5 Etappen abzulaufen. Der Teil ist bekanntlich der einfachere Part im Vergleich zu dem Abschnitt im Norden. Ist aber nicht minder schön! Wir haben 7 Tage Urlaub und da passt es für uns perfekt. Anreise mit dem Flugzeug, dann mit dem Bus zum Ausgangpunkt Conca fahren und loslegen. Mit der Bahn am Ende der Tour von Vizzavona zurück nach Basti und ab mit dem Flieger mit vielen schönen Outdooreindrücken nach Hause. Des Weiteren wieder die Möglichkeit auf der Tour, die Leichtwanderausrüstung zu testen.

Wie es manchmal jedoch so ist, kommt es alles ganz anders :-).

Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | 8 Kommentare »

Frühlingstour auf der Schwäbischen Alb – HW1

Einsame Wege - HW1

Einsame Wege - HW1

Seit ein paar Jahren sind Till und ich immer mal wieder übers Wochenende auf dem HW1 (Hauptwanderweg 1) der Schwäbischen Alb unterwegs. Der Weg geht von Tuttlingen nach Donauwörth über 365 km am Albtrauf entlang. Die Alb liegt direkt vor unsere Haustür und zeigt uns immer wieder aufs Neue wie schön diese Wandergegend ist. Ganz nach dem Motto: „Warum so weit schauen, wenn das Schöne doch so nah ist.“. Für uns also das perfekte Testgelände für unsere Leichtwander-Ausrüstung :-).
Ich wollte die Ostertage mal wieder für einen Tagestour nutzen. Den kleinen Bruder Till, habe ich bei der Tour zu Hause gelassen und bin mit 2 Bekannten los gezogen. Eine Runde von Öschingen über den Bolberg, vorbei am Roßberg und zurück nach Öschingen.

Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | Schreibe den ersten Kommentar! »

2 Tage Rund um den Königssee

Belohnenswert - die Schneibspitze

Belohnenswert - die Schneibspitze

Der Name „Königssee“ spricht bereits für sich selbst: Prädikat Trinkwasserqualität, ein Stückchen Norwegen in Bayern und unzählige Möglichkeiten sich in der Gegend zu Fuss auszutoben. Ich bin noch nie dort gewesen und so beschließe ich kurzerhand mit Herr „Papa“ das erste Septemberwochenende dort auf Tour zu gehen. Diesmal bleiben Schlafsack und Isomatte zu Hause und wir ergattern 2 Schlafplätze in der Wasseralm, die mit uhriger Atmosphäre und dem weitbekannten Gemüseeintopf zum Abendessen die Sache abrunden soll. Die Tourenplanung ergibt den Aufstieg zum Schneibstein, vorbei am Seeleinsee zur Wasseralm. Am nächsten Tag mit Peilung West über den inoffiziellen Zustieg zum Funtenseetauern, hinab zum Kältepol Deutschlands, dem Funtensee. Ab hier geht es nur noch abwärts über die Saugasse nach St. Bartholomä.
Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht: von | Kategorie(n): On Tour | Schreibe den ersten Kommentar! »